Rezept für Mamorgugelhupf

Teig

Butter 250g
Mehl* glatt 250g
Staubzucker 120-150g**
Eier 5 Stück
Vanillezucker 2 Päckchen
Backpulver 1 Päckchen
Milch 10 EL
Rum 1-2 EL
Kakaopulver 1-2 EL

Unter Linux veruscht FileZilla automatisch die vorhandenen SSH-Keys (~/.ssh) beim Verbindungen mittels SFTP. Sind mehrere Keys vorhanden, wird eine Verbindung aufgrund von zuvielen falschen Verbindungsversuchen nicht möglich sein.

In FileZilla selbst hätte ich keine Einstellung gefunden, um dies zu umgehen. Die einfachste Methode, um die SSH-Keys generell zu ignorieren, ist FileZilla mit einem Custom-SSH_AUTH_SOCK Environment Variable zu starten.

SSH_AUTH_SOCK=/dev/null && filezilla

 

Wildcard Zertifikat

https://medium.com/@saurabh6790/generate-wildcard-ssl-certificate-using-lets-encrypt-certbot-273e432794d7 

./certbot-auto certonly \
--manual \
--preferred-challenges=dns \
--email <email> \
--server https://acme-v02.api.letsencrypt.org/directory \
--agree-tos \
-d *.domain.tld \
-d domain.tld

TXT-DNS Record hinzufügen:

Record Name: _acme-challenge
Record Value: <siehe Certbot output>

Zertifikat muss in diesem Fall "manuell" hinzugefügt werden.

 

 

Quelle

yay -S nodejs npm nvm
npm config set prefix ~/.local

 

Auf der Suche nach einem Tool für die Verwaltung der Quellen für meine Bachelorarbeit bin ich auf das Programm JabRef gestoßen.

JabRef Window

JabRef ist ein in Java geschriebenes Grafisches Tool für die einfache Verwaltung von BibTeX und BibLaTeX und damit Betriebssystemunabhängig.

Für Windows und macOS stehen Installationspakete bereit, zusätzlich gibt es noch das JAR-File zum Herunterladen, welches ich unter Linux verwende.

Damit ich nicht jedes Mal JabRef von der Konsole aus mittels java -jar jabref.jar das Programm starten muss, habe ich hier eine kurze "Installationsanleitung" als Gedächtnisstütze für mich verfasst.